Arbeitsentwicklung

Handlungsalternativen zu finden, ist die Basis für Veränderung. arbeitsoffen e.V. möchte mit immer neuen Methoden die Arbeitswelt in positiver Weise öffnen und verändern. arbeitsoffen e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, anwendungsorientierte Methoden weiterzudenken und an aktuelle gesellschaftliche Problemlagen anzupassen.

 

 

Für Anregungen sind wir dankbar
und über Unterstützung freuen wir uns.

Boal-Lab Lübeck

In dem durch arbeitsoffen e.V. initiierten und durch die Possehl-Stiftung geförderten Methodenlabor wurden im Jahr 2019 in Lübeck die von Augusto Boal in der politischen Arbeit angewendeten Methoden für ihren Einsatz in der Sozialarbeit weiterentwickelt. In neun Workshops entdeckten die teilnehmenden Theater- und Sozialpädagog*innen viele kleine und große Effekte dieser partizipativen Methoden. Das Fazit der Gruppe nach einem Jahr: „Jede konkrete Arbeit mit diesen Methoden wird anders sein, weil sie sich immer an den Beteiligten ausrichtet. Mit einer Portion Mut und Vertrauen in die Methode bietet sie viel Potential.“

Unterstützt wurde die soziokulturelle Übungsplattform von der Possehl Stiftung Lübeck.

theatral digital

Durch die Coronakrise ausgelöst, startete arbeitsoffen e.V. im Jahr 2020 in Frankfurt am Main ein Methodenlabor zur theatralen Arbeit im Digitalen.

Sie sind Theater- oder Sozialpädagoge und interessieren sich für die weitere Entwicklung praxisnaher Methoden? Dann kontaktieren Sie uns.

Unsere Arbeit interessiert Sie? Dann kontaktieren Sie uns!

Skip to content