arbeitsoffen - Verein zur Förderung der Zusammenarbeit e.V. - arbeitsoffen e.V. schafft Perspektiven und öffnet Türen

Wir befähigen Menschen, sich in der Arbeitswelt zu orientieren und darin den richtigen Platz zu finden. Wir unterstützen jüngere Menschen bei der Berufswahl und ältere Menschen bei der Umorientierung auf dem Arbeitsmarkt. Wir helfen ihnen, in einer unsicheren Arbeitswelt zu überleben, ihre Arbeitsfähigkeit zu entwickeln und zu stärken und dauerhaft gut mit Veränderungen umzugehen.

Wir arbeiten insbesondere mit Menschen, die „anders“ sind, die in der Arbeitswelt oft mehrfach diskriminiert und benachteiligt sind. Dazu gehören alleinerziehende Frauen mit und ohne Migrationshintergrund oder People of Colour mit Fluchterfahrung.

Aber auch Ältere, Menschen mit Behinderung und solche, deren (Arbeits)Leben bisher nicht glatt verlief, haben wir im Blick und unterstützen sie dabei, einen neuen Zugang in die Arbeitswelt finden.

arbeitsoffen e.V. stärkt Menschen, die auf dem Arbeitsmarkt zu den Schwächeren zählen, eine Arbeit zu finden, die eine Perspektive bietet und passt.

Unsere Arbeit interessiert Sie? Dann kontaktieren Sie uns!

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen? Aber gerne!

Türöffner

Wir von arbeitsoffen e.V. sind davon überzeugt, dass Arbeit Türen öffnet und die Integration in die Gesellschaft fördert.

Deshalb unterstützen wir Menschen beim Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt. Wir helfen bei der beruflichen Entscheidungsfindung und bei der Entwicklung der eigenen Arbeitsfähigkeit. Dabei gibt es für uns kein einfaches „Richtig“ oder „Falsch“.

Wir sehen, dass die Wege in den Arbeitsmarkt sehr individuell sein können.

Wir öffnen Türen für den Einstieg, den Wiedereinstieg und den Aufstieg in die Arbeitswelt.

  • Die zwei Tage waren schön, das könnten wir jede Woche machen. Ich nehme mit, dass ich viele positive Eigenschaften habe. Manche Stärken von mir kannte ich nicht, habe sie bisher nicht wahrgenommen. Es war super, man denkt von sich schlecht, aber man ist gar nicht so schlecht, ich bin gestärkt. Ich muss an mich glauben und ich werde nicht aufgeben. Es war gut, von den anderen zu hören, welche Stärken ich habe.
  • Es gibt viele Hindernisse auf dem Weg zum Job, aber einige können wir aus dem Weg räumen. Wir haben alle dieselben Probleme, wir sitzen in einem Boot, wir konnten einige Hindernisse wegräumen. Es war gut über Hindernisse zu sprechen. Ich hatte nie darüber nachgedacht, welche Hindernisse auch bei mir liegen. Dafür habe ich Lösungen gefunden, wie ich sie überwinden kann. Der Methodenmix war super. Ich sehe klarer und gehe gestärkt auf die Suche nach einer Arbeit. Ich kann mir die Bewerbungssituation nun gut vorstellen und weiß, was mich erwartet. Ich kann mich nun gezielter auf die konkrete Bewerbungssituation vorbereiten.
  • Ich habe viele Tipps für ein Vorstellungsgespräch bekommen. Ich weiß jetzt, wie ich mich besser vorbereiten kann. Ich nehme mit, wie ich meine Nervosität abbauen kann. Ich habe gelernt, wie ich mit Nervosität besser umgehen kann. Ich habe viel Kraft bekommen. Es war sehr interessant und lustig. Es war schön und sehr informativ.
  • Ich habe die Gruppe besser kennengelernt. Die Gruppe kennt sich jetzt besser, wir sind ins Gespräch gekommen. Ich rede nicht so gern über meine Probleme, aber hier war es leicht. Ich habe gemerkt, ich bin nicht allein mit meinen Problemen. Ich habe gesehen, dass ich nicht alleine stehe und das ist gut. Ich dachte bisher, nur ich habe Probleme, aber ich bin nicht die Einzige, die Angst hat, einen neuen Schritt im Leben zu machen. Durch die viel Übungen wurden meine Ängste weniger.

Arbeitsansatz – wie arbeiten wir?

Um gute Arbeit leisten zu können, braucht jeder Mensch einen Arbeitsplatz, der es ermöglicht, die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten zu entfalten. Voraussetzung dafür ist, dass man weiß, was man kann und will, und wo und wie man sich einbringen kann.

Um Menschen wieder handlungsfähig zu machen, nutzen wir den von Augusto Boal praktizieren Ansatz der Emanzipation und Selbstermächtigung.

Eigene Stärken zu erkennen und zu entwickeln befördern wir mit Hilfe theatraler Methoden, sowie durch Moderation und Coaching. In unseren Workshops schaffen wir mit unserem Blick von außen einen Perspektivwechsel und schauen auf bisher verborgene Potentiale. Wir identifizieren die Ressourcen und Stärken der Teilnehmenden und suchen kreativ nach Wegen, um damit gut in der Arbeitswelt andocken zu können.

Wir können das gelebte Leben nicht ändern und auch nicht die Herkunft und die Hautfarbe. Aber wir können Menschen darin stärken, ihre Andersartigkeit, ihre scheinbar nicht verwertbaren Erfahrungen und ihre vermeintlichen Schwächen positiv zu wenden und zu nutzen.

Denken

Mit klassischen Beratungstools der Personalentwicklung werden die Teilnehmenden gecoacht, um sich mit ihrer Person, ihren Wünschen und ihren Möglichkeiten auseinanderzusetzen.

Fühlen

Mit theaterpädagogischen Methoden werden die Teilnehmenden stufenweise an eine Bildsprache herangeführt, die einen intuitiven Zugang zu eigenen Wünschen ermöglicht und Perspektivwechsel zulässt. Durch Körperübungen werden Inhalte erlebbar und ein Ausprobieren ermöglicht, um eine Sache nicht nur theoretisch zu durchdringen.

Schauen

Durch die Übernahme einer fremden Rolle in Theaterübungen wird der Perspektivwechsel ermöglicht und das Gegenüber besser verstanden.

Handeln

In einem geschützten Raum erproben die Teilnehmenden Handlungsoptionen für ihr Anliegen, um anschließend im Arbeitsalltag Verhaltensänderungen vornehmen zu können.

Arbeitsprojekte – was wir machen

Bei den Veranstaltungen von arbeitsoffen e.V. ist es immer wieder beeindruckend und berührend zu erleben, welche positiven Fähigkeiten und Fertigkeiten in Menschen zu entdecken sind, denen das Leben bisher eher Steine als Brot brachte. Es macht große Freude zu sehen, wie viel positive Energie wir mit unserer Arbeit in sehr kurzer Zeit zu Tage fördern können.

26. Januar 2021

Mit der Heldenreise Kultur krisenfest gestalten und erhalten

Mit der Heldenreise Kultur krisenfest gestalten und erhalten Kulturschaffende und Künstler*innen unterstützen und vernetzen Ist Kultur nicht systemrelevant? Staatliche Coronahilfen scheinen dieser Idee zuzuneigen. Viele solo-selbständige […]
1. Oktober 2020

Stärken stärken – Auf zur Lehrstelle!

In Kooperation mit dem Verein zur beruflichen Förderung von Frauen e.V. (VBFF) in Frankfurt am Main unterstützt arbeitsoffen e.V. in einer zweitägigen Fortbildung alleinerziehende Frauen bei […]
Skip to content